spint

Einsätze

Donnerstag, 16 Juni 2022 11:00

Einsatz 56/22 Verkehrssicherung

Datum/Zeit: 16.06.2022 / 08:47 Uhr

Einsatzort: Kirchdorf am Inn

Schlagwort: Verkehrssicherung

Aufgaben: Wir sicherten den fronleichnamszug in Kirchdorf am Inn ab.

Einsatzmittel:
FF Raubling: 11/1

 

Datum/Zeit: 11.06.2022 / 23:07 Uhr

Einsatzort: Bad Feilnbach

Schlagwort: Technische Hilfe mit Rettungskorb

Aufgaben: Wir unterstützten den Rettungsdienst mit unserer Drehleiter und brachten die Person auf Bodengleichheit. Nach ca. einer Stunde konnten wir die Einsatzstelle wieder verlassen.

Einsatzmittel:
FF Raubling: 11/1, 30/1
FF Bad Feilnbach
Rettungsdienst
Polizei

 

Donnerstag, 09 Juni 2022 12:00

Einsatz 54/22 Unterstützung Rettungsdienst

Datum/Zeit: 09.06.2022 / 08:33 Uhr

Einsatzort: Flintsbach am Inn

Schlagwort: Technische Hilfe mit Rettungskorb

Aufgaben: Wir standen mit unserer Drehleiter vor Ort auf Bereitschaft, aber es war kein eingreifen durch die Feuerwehr erforderlich.

Einsatzmittel:
FF Raubling: 11/1, 30/1
FF Flintsbach
Rettungsdienst

Datum/Zeit: 07.06.2022 / 05:09 Uhr

Einsatzort: Nußdorf am Inn

Schlagwort: Gefahrstoff Explosion/Verpuffung

Aufgaben: Wir wurden auf der Anfahrt abbestellt. Es war kein eingreifen notwendig.

Einsatzmittel:
FF Raubling: 11/1,23/1,30/1
FF Nußdorf
FF Kiefersfelden
FF Degerndorf
FF Oberaudorf
Feuerwehr Rosenheim
Feuerwehr Inspektion

 

Datum/Zeit: 07.06.2022 / 15:10 Uhr

Einsatzort: Raubling/Bahnhof

Schlagwort: Gefahrstoff/Chemie Austritt im Freien

Aufgaben: Am Dienstag, dem 07.06.22 kam es zu einem größeren Einsatz am Bahnhof in Raubling. Da von einem austretenden Gefahrstoff auszugehen war, wurde eine hohe Anzahl an Einsatzkräften alarmiert. Wir sicherten die Einsatzstelle ab, übernahmen die Einsatzleitung und die Funkführung. Zusammen mit der Bundespolizei wurden die Gleise geräumt und der Bereich großflächig abgesperrt. Unter schweren Atemschutz erkundete ein erster Trupp den betroffenen Wagon, zusätzlich bauten wir eine Wasserversorgung auf, um den Brandschutz sicherzustellen. Da keine Leckage festzustellen war, wurde ein Spezialtrupp der Feuerwehr Heufeld und Bad Aibling zur weiteren Erkundung des Wagons geschickt. Glücklicherweise wurde bei der Erkundung festgestellt, dass es sich nicht um einen austretenden Gefahrstoff handelte. Der Einsatz konnte nach ca. fast 2 Stunden beendet werden. Während des Einsatzes wurde die Bahnhofstraße zum Teil komplett gesperrt, durch die Feuerwehr Degerndorf wurde eine Umleitung eingerichtet.

LINK: Ro24ICON

Einsatzmittel:
FF Raubling: 11/1,40/1,23/1, P250
FF Degerndorf
FF Bad Aibling
FF Heufeld
FF Bernau mit Chemiker
Feuerwehr Inspektion
Polizei
Bundespolizei
DB Notfallmanager
Landratsamt Rosenheim

 

Seite 3 von 61